.

Das Innenministerium unter Seehofer legt sich zu Beginn der Coronakrise einen Geheimplan (Größe: 104 kB; Downloads bisher: 97; Letzter Download am: 30.09.2022) zurecht, um die Menschen in Deutschland zu manipulieren.

Überschrift des 17seitigen Geheimpapiers:
Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen". (Größe: 1.1 MB; Downloads bisher: 98; Letzter Download am: 30.09.2022)

Die Autoren unterstellen der Bevölkerung, die Gefahr durch Corona nicht ernst genug zu nehmen. Eine sehr zynische Äußerung Zitat: "Naja, so werden wir die Alten los, die unsere Wirtschaft nach unten ziehen, wir sind sowieso schon zu viele auf der Erde, und mit ein bisschen Glück erbe ich so schon ein bisschen früher". Zitat ende.
Die Autoren liefern eine Anleitung,
wie man die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen kann.

Aufwachen und erkennen - aktiv werden und handeln!

(1) Zwei Monate lang haben Politiker und Mainstream-Medien alles getan, um die Menschen davon zu überzeugen, dass es sich bei dem Virus Sars-CoV-2 um eine gesundheitliche Bedrohung von historischem Ausmaß handelt. Dabei haben sie sich auf Wissenschaftler gestützt, die die Öffentlichkeit mit apokalyptischen Zukunftsszenarien in Angst und Schrecken versetzt haben.
Mit der Begründung, man wolle die Menschen vor den Folgen dieser Pandemie schützen, hat ein Bündnis aus Politik, Medien und Wissenschaft die gesamte Weltwirtschaft vorsätzlich zum Stillstand gebracht und damit den Zusammenbruch des globalen Finanzsystems unvermeidlich gemacht.

(1) Kompletter Artikel download (Größe: 57 kB; Downloads bisher: 128; Letzter Download am: 30.09.2022)

(2) Die Ereignisse der vergangenen Tage und Wochen sollten uns allen als Warnung dienen. Zum einen verdichten sich die Anzeichen, dass wir noch in diesem Winter eine schwere Energiekrise erleben werden, zum anderen nimmt der Kaufkraftschwund durch die Inflation immer stärker an Fahrt auf. Dazu kommt die hohe Wahrscheinlichkeit weiterer Einschränkungen und Lockdowns, die zu einem Zerbrechen zusätzlicher Lieferketten und zu erneuten Versorgungsengpässen führen werden.
Wie gefährlich diese Mischung ist, wird einem erst richtig bewusst, wenn man bedenkt, dass die Weltwirtschaft bereits schwer angeschlagen und das Finanzsystem mit den bisherigen Mitteln nicht mehr am Leben zu erhalten ist und dass wir es darüber hinaus mit einer Bevölkerung zu tun haben, die in den vergangenen zwanzig Monaten im Rahmen der Gesundheitskrise so sehr in Angst und Schrecken versetzt wurde, dass sie zurzeit mehrheitlich unfähig ist, rational zu denken und zu handeln.

(2) Kompletter Artikel download (Größe: 54 kB; Downloads bisher: 126; Letzter Download am: 30.09.2022)

(3) Markus Jerger, Geschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft, verlangt die Einführung einer Impfpflicht. Wenn es nicht zu Lockdowns jeglicher Art kommen solle, werde man um Pflichtimpfungen nicht herumkommen, sagte er in der vergangenen Woche.
Zuvor hatte er bereits gefordert, Arbeitgebern das Recht zuzugestehen, den Impfstatusihrer Beschäftigten abzufragen, um die Geschäftsabläufe in Betrieben, die unter denFolgen von Pandemie und Lockdown leiden, nicht zu stören.
Der Chef der Mittelstandsvereinigung stützt mit seinen Äußerungen das offizielle Narrativ,dass wir uns in einem gesundheitlichen Notstand befinden, der mit allen Mitteln bekämpft werden muss, damit wir wieder zur Normalität zurückkehren können. Verbandschef weist den Weg ins Verderben.

(3) Kompletter Artikel download (Größe: 60 kB; Downloads bisher: 126; Letzter Download am: 27.09.2022)

(4) Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden, dann wird sie auch geglaubt." Josef Goebbels' Rat stammt aus den Dreißiger Jahren und ist seither von vielen Regierungen befolgt worden. Doch die Zeit ist nicht stehen geblieben und die Mechanismen der Massenmanipulation haben sich weiterentwickelt und sind erheblich verfeinert worden.
Wie wir im Zuge der aktuellen Pandemie feststellen können, wird in unseren Tagen nach einem Prinzip verfahren, das sich folgendermaßen beschreiben ließe: „Eine Lüge muss, sobald sie akzeptiert ist, unter den Tisch gekehrt und nicht mehr erwähnt werden."

(4) Kompletter Artikel download (Größe: 54 kB; Downloads bisher: 122; Letzter Download am: 30.09.2022)

(5) Das globale Finanzsystem ist nach der Krise von 2007/08 nur durch das Eingreifen der Zentralbanken am Leben erhalten worden, die Hunderte von Milliarden in das System hineingepumpt und anschließend weltweit mehr als 700 Mal die Zinsen gesenkt haben.
Das Geld ist allerdings nicht in die Realwirtschaft geflossen oder an die gegangen, die von der Krise am schwersten betroffen waren, sondern fast ausschließlich in die Spekulation an den Finanzmärkten gewandert und hat dazu geführt, dass wir über 12 Jahre trotz schleppender Wirtschaftsentwicklung einen durchgehenden Aufwärtstrend an den Finanzmärkten erlebt haben.

(5)  Kompletter Artikel download (Größe: 50 kB; Downloads bisher: 125; Letzter Download am: 30.09.2022)

(6) Der Börsenwert der 5 größten IT-Konzerne liegt zurzeit zwischen 9,5 und 10 Billionen USDollar, das von BlackRock und Vanguard verwaltete Vermögen beträgt aktuell 17 Billionen Dollar.
BlackRock ist zudem Berater der beiden größten Zentralbanken der Welt, der amerikanischen Federal Reserve und der Europäischen Zentralbank, und war in den vergangenen 18 Monaten federführend an der Verteilung von mehreren Billionen Dollar und Euro beteiligt.

(6) Kompletter Artikel download (Größe: 57 kB; Downloads bisher: 129; Letzter Download am: 30.09.2022)

(7) Glaubt man der Politik und den Mainstream-Medien, so wird die Welt 2021 wieder zur Normalität zurückkehren. Die angeordneten Massenimpfungen werden dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen, wir alle werden wie früher arbeiten und uns frei bewegen dürfen und die Wirtschaft wird sich nach der Jahrhundertrezession wieder erholen.
Dieses optimistische Szenario ist allerdings nicht nur unwahrscheinlich, sondern leider auch unmöglich. Das Jahr 2020 markiert nämlich einen entscheidenden Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit. Bewirkt hat ihn der digital-finanzielle Komplex, an dessen Spitze die weltgrößten IT-Konzerne, der Vermögensverwalter BlackRock und die Zentralbanken stehen.

(7) Kompletter Artikel download (Größe: 56 kB; Downloads bisher: 123; Letzter Download am: 30.09.2022)

(8) „Ich möchte, dass ihr in Panik geratet."
Diesen Rat hat Greta Thunberg, die Ikone der Fridays-for-Future-Bewegung, ihrem Publikum bei mehreren Auftritten im Jahr 2019 gegeben.
Kein sehr hilfreicher Hinweis, denn wer in Panik gerät, verliert die Kontrolle über sein Handeln, ist für rationale Argumente nicht mehr zugänglich und kann daher leicht manipuliert werden. Erzeuge Panik und herrsche!

(8) Kompletter Artikel download (Größe: 60 kB; Downloads bisher: 127; Letzter Download am: 27.09.2022)

(9) Wir hatten es zu keinem Zeitpunkt mit einem globalen gesundheitlichen Notstand zu tun. Dafür aber haben die angeordneten Maßnahmen verheerende Folgen gehabt, und das nicht nur im gesundheitlichen Bereich: Parlamente wurden kaltgestellt, Grundrechte in nie dagewesener Weise eingeschränkt und weltweit diktatorische Strukturen errichtet, wie wir sie nur aus den dunkelsten Zeiten des Faschismus kennen.

(9) Kompletter Artikel download (Größe: 55 kB; Downloads bisher: 122; Letzter Download am: 30.09.2022)

(10) Die Welt hat sich in den vergangenen Monaten auf historische Weise verändert. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte ist die globale Wirtschaft vorsätzlich fast komplett zum Stillstand gebracht worden. Dadurch sind Schäden entstanden, deren Folgen in den kommenden Wochen und Monaten alles übertreffen werden, was die Menschheit bisher in Friedenszeiten erlebt hat.

(10) Kompletter Artikel download (Größe: 71 kB; Downloads bisher: 125; Letzter Download am: 30.09.2022)

Dieser Artikel wurde bereits 203 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
1838 Besucher